Arena

Unsere Heimarena ist die Volksbank Arena in Hamburg Altona. Wohl aufgrund der vielen sportlichen Erfolge, die in dieser renomierten Eishalle gefeiert und weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt geworden sind, haben die Hamburger Stadtväter etwas von dem Glanz der von dieser Eishalle ausgeht, auf die umliegenden Parks und Stadien übertragen wollen. Um aber nicht aufgrund einer plumpen Namenskopie in Ungnade bei den Eishockeysielern zu fallen die ihre Arena als geweihten Boden ansehen, hat man die Namen „Volksbank“ durch „Volkspark“ ersetzt. So blieb doch die Assoziation erhalten ohne aber den direkten Vergleich antreten zu müssen (Beispiele siehe Volksparkstadion oder Altonaer Volkspark). Leider wird dieses Detail in keinem Geschichtsbuch näher beschrieben.

Andere behaupten ja, der Name stamme von einem renomierten Finanzinstitut ab. Das wiederum könnte auch die enorme Ähnlichkeit der beiden Logos erklären.

Die große Tribübne in ihrer offenen und einladenden Gestaltung bietet Sitzplätze für knapp 300 Personen. Mit den Stehplätzen drumherum kommen nochmal 300 Personen dazu so daß man auf eine maximale Kapazität von 1050* Personen kommt. Die Halle wurde auch von dem ehemaligen Farmteam der Hamburg Mammuts genutzt, die Hamburg Freezers, allerdings nur zu Trainingszwecken. Die richtigen Austragungsspiele in dieser Halle absolvieren zu dürfen war dann nur den Hamburg Mammuts vorbehalten.

 

*1050 Personen wenn jeder Sitzplatz noch einen auf den Schoß nimmt, und Kinder und andere leichte Personen bei den Stehplätzen auf den Schultern getragen werden. Hinten an der Wand versteht sich um den Blick auf die Gladiatoren auf dem Eis nicht zu versperren

Titelbild: Von Uwe Langer – Eigenes Werk, CC BY 3.0, Quelle
Bild oben rechts: Von Arena Volkspark Betriebs GmbH – Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, Quelle
Bild unten links: Von Arena Volkspark Betriebs GmbH – Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, Quelle